weather-image
Mit viel Spaß Neues entdecken: Kinderuni bietet abwechslungsreiches Programm / Anmeldungen ab sofort möglich

Junge Forscher auf den Spuren von Chips und Energie

Rinteln (jaj). Einmal im Jahr, während der Sommeruni, wird Rintelns Vergangenheit als Universitätsstadt erlebbar. Dann verwandeln sich Klassenräume in Hörsäle, Professoren reisen aus weit entfernten Städten an und Studenten vertreiben sich auf dem Marktplatz die Zeit zwischen den Vorlesungen. Anders als in der Vergangenheit werden dabei heute aber auch schon die jüngsten Nachwuchsforscher einbezogen. Während der Kinderuni, die in diesem Jahr am 2. August stattfindet, erwartet schon die sieben- bis zwölfjährigen Forscher ein kostenloses Programm, bei dem es viel zu entdecken gibt.

veröffentlicht am 12.05.2012 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 17:41 Uhr

270_008_5471057_ri_sommeruni2_1205.jpg

Insgesamt vier Kurse hat die veranstaltende Volkshochschule Schaumburg in diesem Jahr im Angebot. Da jeweils zwei Kurse gleichzeitig stattfinden, kann jedes Kind maximal zwei der Veranstaltungen besuchen, die jeweils 90 Minuten dauern. Veranstaltungsort ist das Familienzentrum an der Ostertorstraße.

Von 9 Uhr bis 10.30 Uhr dreht sich alles um die Wikinger. „Wie die Wikinger lebten und die Meere bereisten“ ist der Titel der Vorlesung, die von Katrin Schaper angeboten wird. Sie will den jungen Teilnehmern die Vorbilder von Wickie, dem schlauen Wikinger-Jungen aus Film und Fernsehen, näherbringen. Gemeinsam mit den Kindern begibt sie sich auf eine Reise zu den echten Wikingern, die vor mehr als 1000 Jahren die Meere bereisten. Die Kinder lernen das Leben der Wikinger in Skandinavien kennen, lernen die Runen-Schrift kennen und schließen den Kurs sogar mit einem Wikinger-Diplom ab.

In einem anderen Raum dreht sich gleichzeitig alles um Energie. Jeder Mensch benutzt Energie, ohne sie würde die Playstation nicht funktionieren, das Licht nicht brennen und der Kühlschrank nicht kühlen. Aber was ist Energie eigentlich? Wo kommt sie her und wie kann man sie erzeugen? Diesen Fragen geht die Diplom-Biologin Eva von Löbbecke-Lauenroth gemeinsam mit den Kindern auf den Grund. In einigen kleinen Experimenten können die Kinder auch selbst ausprobieren, was Energie ist und wozu man sie nutzen kann.

Von 10.45 Uhr bis 12.15 Uhr entführt der Ingenieur Dr. Hartwig Jeschke die Kinder in die Welr der Chips. Gemeint sind damit jedoch nicht die leckeren Kartoffelchips, sondern die kleinen technischen Chips, ohne die der Mp3-Player keine Musik abspielen und der digitale Fernseher kein Bild anzeigen würde. Die Kinder erfahren in der Vorlesung, was digitale Signale sind, wie die Signalverarbeitung beim MP3-Player und für das digitale Fernsehen funktioniert und warum hierfür Chips benötigt werden.

In einer anderen Vorlesung geht es gleichzeitig sportlich zu. Dr. Joachim von Meyen möchte nämlich gemeinsam mit den Kindern herausfinden, warum Sport eigentlich so gesund ist. Die jungen Forscher erfahren, was beim Sport machen wichtig ist und wie Sport sogar schlau machen kann. Kinder, die an dieser Vorlesung teilnehmen möchten, sollten morgens am Besten gleich sportliche Kleidung anziehen. Das Umziehen vor Ort ist aufgrund fehlender Kabinen nicht möglich.

Anmeldungen für die Kinderuni, die durch die Bürgerstiftung Schaumburg gefördert wird,  nimmt die Volkshochschule Schaumburg ab sofort unter (0 57 51) 89 02 10 entgegen.

Weitere Informationen gibt es auch im Internet über die Homepage der Sommeruni unter www.sommeruni-rinteln.de.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare