weather-image
19°
×

Bedrohliche Entwicklung: 78 Neuinfektionen über das Wochenende / Appell an die Bürger

Kreis Lippe will Lockdown verhindern

KREIS LIPPE. Die Entwicklung ist besorgniserregend und lässt in der Verwaltung des Kreises Lippe die Alarmglocken schrillen. Über das Wochenende sind bis Redaktionsschluss am Montag 78 Neuinfektionen ermittelt worden. So viele, wie schon lange nicht mehr. Der Inzidenzwert beträgt 29,6.

veröffentlicht am 13.10.2020 um 10:00 Uhr
aktualisiert am 13.10.2020 um 11:59 Uhr

Autor:

Vor diesem Hintergrund appelliert Rainer Grabbe, Allgemeiner Vertreter des Landrats, an die lippischen Bürger: „Bei einem Wert von über 35 sind erste Maßnahmen unbedingt einzuleiten. Ab 50 ist auch das Land NRW mit im Boot, dahin wollen wir es erst gar nicht kommen lassen. Vor allem die AHA-Regel – Abstand halten, Hygiene und insbesondere die Alltagsmaske – wird wichtiger als je zuvor, denn wir wollen hier einen lokalen Lockdown verhindern. Dafür sind wir alle gefragt, von Veranstaltungen im privaten Umfeld bis hin zum Gottesdienstbesuch.“

Vor allem die AHA-Regel – Abstand halten, Hygiene und insbesondere die Alltagsmaske – wird wichtiger als je zuvor.

Rainer Grabbe, Allgemeiner Vertreter des Landrats

Die neuen Fälle sind nach Angaben der Pressestelle des Kreises Lippe zum einen auf weitere Fälle in der Folge des Besuchs einer Bibelschule in Lemgo-Brake, zum anderen auf Besuche in weiteren Einrichtungen zurückzuführen. An der besagten Bibelschule in Lemgo-Brake gibt es mittlerweile 60 bestätigte Infektionen.

Außerdem gibt es laut Kreisverwaltung an folgenden Einrichtungen weitere Infektionen: Realschule Augustdorf (zwei Personen), Geschwister-Scholl-Gesamtschule Detmold (eine Person), Niklas-Luhmann-Gymnasium Oerlinghausen (zwei Personen), Felix-Fechenbach-Gesamtschule (zwei Personen), Grundschule Nord (eine Person), August-Hermann-Francke-Schule (alle Leopoldshöhe, neun Personen), Altenheim Bergfried Bad Salzuflen (eine Person). Darüber hinaus können möglicherweise noch mehrere Kirchengemeinden in Augustdorf, Lage, Leopoldshöhe und Detmold betroffen sein.

Aktuell sind 126 Personen in Lippe nachweislich mit dem Coronavirus infiziert

Die Kontaktpersonenermittlung durch das Gesundheitsamt des Kreises läuft. Umfangreiche Testungen wurden bereits am Wochenende durchgeführt. Insgesamt stehen 886 Personen unter Quarantäne, davon rund ein Viertel mit dem Bezug zur Bibelschule Brake. Insgesamt gibt es mit den 78 Neuinfektionen im Kreis Lippe nun 1121 bestätigte Corona-Fälle. 964 Personen sind nach Angaben des Gesundheitsamtes wieder genesen. 31 Personen sind verstorben. Aktuell sind 126 Personen in Lippe nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Seit dem 6. März wurden bisher 21 740 Abstriche von mobilen Teams und im Diagnostikzentrum genommen.




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige