weather-image
27°
×

Dezernentin: Bund will den Rettungsdienst an sich reißen und bewährte lokale Strukturen beseitigen

Kreis tritt Bündnis „Rettet die 112“ bei

LANDKREIS. Der Landkreis sorgt sich um die Notrufnummer 112 und den Rettungsdienst. Die Befürchtung: Der Bund beabsichtige, erstens die „112“ mit anderen ärztlichen Telefonservice-Einrichtungen zu vermengen und zweitens den Kommunen die Hoheit über den Rettungsdienst zu entziehen.
Daher hat der Ausschuss für Rettungswesen, Feuer- und Katastrophenschutz des Kreistags einstimmig empfohlen, dass der Landkreis dem in Gründung befindlichen Bündnis „Rettet die ,112‘ und den Rettungsdienst – für den Rettungsdienst als Landes- und Kommunalaufgabe“ beitritt.

veröffentlicht am 27.11.2019 um 10:54 Uhr

Autor:

Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige