weather-image
×

Staatsanwaltschaft sieht keine erfolgversprechenden Ermittlungsansätze

Maschinenfabrik in Aerzen von Hackern angegriffen: Verfahren eingestellt

AERZEN. Der massive Hackerangriff auf die Aerzener Maschinenfabrik in diesem Sommer bleibt wohl zunächst ohne juristische Folgen. Die zuständige Staatsanwaltschaft Verden hat das Verfahren „mangels erfolgversprechender Ermittlungsansätze eingestellt“. Das teilte Staatsanwalt Alexander M. Hege als Pressesprecher auf Nachfrage unserer Zeitung mit.

veröffentlicht am 31.12.2021 um 11:00 Uhr

31. Dezember 2021 11:00 Uhr

Christian Branahl
Reporter / Newsdesk zur Autorenseite

AERZEN. Der massive Hackerangriff auf die Aerzener Maschinenfabrik in diesem Sommer bleibt wohl zunächst ohne juristische Folgen. Die zuständige Staatsanwaltschaft Verden hat das Verfahren „mangels erfolgversprechender Ermittlungsansätze eingestellt“. Das teilte Staatsanwalt Alexander M. Hege als Pressesprecher auf Nachfrage unserer Zeitung mit.

Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 24,90 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen