weather-image
×

Risikogebiet

Maskenpflicht und Sperrstunde: Diese Regeln gelten ab heute in Schaumburg

Gestern wurde der Landkreis Schaumburg offiziell zum Corona-Risikogebiet erklärt. Vor allem Stadthagen ist stark betroffen. Deswegen gelten ab dem heutigen Samstag neue, strenge Regeln in ganz Schaumburg. Sogar eine allgemeine Maskenpflicht wurde für die Fußgängerzone von Stadthagen verordnet. Wir bieten einen kostenlosen Überblick:

veröffentlicht am 24.10.2020 um 07:52 Uhr

  • Bei Zusammenkünften und Feiern im Privaten sind maximal 10 enge Angehörige oder Personen, die aus höchstens zwei Haushalten stammen dürfen, erlaubt.
  • Zu privaten Zusammenkünften und Feiern an öffentlich zugänglichen Orten, beispielsweise in zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten oder in Gastronomiebetrieben, dürfen sich nur noch 10 enge Angehörige oder Personen aus höchstens zwei Haushalten treffen.
  • Veranstaltungen mit sitzendem Publikum sind auf maximal 100 Besucher beschränkt.
  • Für gastronomische Betriebe gibt es eine Sperrzeit von 23.00 Uhr bis 6.00 Uhr.
  • Unabhängig von der Sperrzeit ist es Betreiberinnen und Betreibern von Gastronomie-betrieben untersagt, alkoholische Getränke im Außer-Haus-Verkauf abzugeben.
  • Eine Maskenpflicht in der Öffentlichkeit und im Freien an risikogefährdeten Örtlichkeiten. Das gilt derzeit nur für die Fußgängerzone von Stadthagen. Ausgenommen ist die Außengastronomie, Kinder unter 6 Jahren sowie Menschen mit einem amtlichen Attest, das sie vom Tragen einer Maske befreit.
  • In Rinteln, Bückeburg, Obernkirchen und Bad Nenndorf gibt es derzeit keine allgemeine Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen.

Alle Fragen zu den neuen Regeln haben wir in diesem Artikel erklärt.


Hier sind die Regeln nochmal anschaulich zusammengefasst:

2 Bilder

Hier geht es zur gültigen Verordnung im Originalwortlaut




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige