weather-image
30°

Über Beitritt zur Bad Nenndorfer Erklärung noch nicht entschieden

Minden bleibt beim Nein zur Neubautrasse

MINDEN. Schert die Stadt Minden aus der Front der Kommunen und Kreise gegen eine mögliche Neubautrasse der Bahn von Hannover nach Porta Westfalica aus? Einige Indizien warfen in den vergangenen Wochen Fragen zu der Haltung der Weserstadt zu diesem Thema auf. Zu Unrecht, wie Bürgermeister Michael Jäcke und Mindens Pressesprecherin Susann Lewerenz jetzt auf Nachfrage unserer Zeitung gleichlautend unterstrichen: Minden bleibe unverändert bei seiner bereits im Frühjahr 2016 formulierten und einstimmig beschlossenen Ablehnung eines Trassenneubaus und setze sich weiterhin für einen vierspurigen Ausbau des bislang zweispurigen Streckenabschnitts Minden–Wunstorf ein.

veröffentlicht am 23.01.2019 um 10:15 Uhr

Am Bahnhof Minden sollen die Bahnsteigkanten auf einheitlich 76 Zentimetern Höhe angehoben werden, damit sich Züge des Fern- und Nahverkehrs zukünftig nicht mehr blockieren. Foto: JP
jp01

Autor

Johannes Pietsch Reporter zur Autorenseite



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige