weather-image
22°

Immer mehr Ungereimtheiten

Missbrauchsfall Lügde – Schulen wurden erst spät informiert

Im Missbrauchsfall von Lügde sind offenbar Schulen der Region erst spät über das Ausmaß der Taten informiert worden. Die Rufe nach einem besseren Schutz von Kindern werden lauter.

veröffentlicht am 15.05.2019 um 17:42 Uhr

Die Sprecherin der Initiative „Kinder von Lügde“, Ina Tolksdorf, verteilt vor dem Landtag in Hannover Kinderschuhe. Die Gruppe fordert die Einsetzung eines unabhängigen Missbrauchsbeauftragten des Landes und eine unabhängige Kommission „Kinderschutz“

Autor:

Dorothea Hülsmeier und Christina Sticht



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare