weather-image
26°
×

Drückjagd für 24. November geplant / Kreisforstamt betont Bedeutung der Bestandsregulierung

Mit Abstand gegen die Schweinepest

LANDKREIS. Das Coronavirus hält die Welt in Atem. Für Jäger und Landwirte kommt dazu noch die Bedrohung durch die afrikanische Schweinepest (ASP). Um der Ausbreitung der Tierseuche, die bisher in Niedersachsen noch nicht nachgewiesen werden konnte, präventiv etwas entgegenzusetzen und den Wildschweinbestand in Schaumburg zu regulieren, plant das Kreisforstamt für Dienstag, 24. November, eine groß angelegte Drückjagd am Bückeberg. Neben Schwarzwild wird dabei auch Rehwild und Muffelwild bejagt.

veröffentlicht am 21.11.2020 um 00:00 Uhr

Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige