weather-image
24°
×

Nett sein rockt! / Gerade in Corona-Zeiten beliebt

Mit bemalten Steinen verbreiten Schaumburger positive Botschaften

LANDKREIS. Wer öfter in der Region spazieren geht, hatte vielleicht schon das Glück und konnte einen oder sogar mehrere von ihnen sichten: Die „SHGstones“, also bunt bemalte Steine, sind momentan an jeder Ecke zu finden.
Seinen Ursprung hat das Ganze in den USA. Die Aktivistin Megan Murphy hat dort 2015 das „Kindness Rocks Project“ ins Leben gerufen. Hierbei geht es darum, einen Stein zu bemalen, eventuell auch mit einer motivierenden Nachricht zu versehen und dann in der Natur zu verstecken. So soll einem glücklichen Finder eine Freude bereitet werden. Dieser versteckt den Stein dann wieder woanders, um die Kette weiterzuführen. Es handelt sich also um wandernde Freudebringer.
Mittlerweile nimmt das Projekt riesige Ausmaße an. In vielen Ländern gibt es Facebook-Gruppen, in denen Bilder von gefundenen Steinen geteilt werden. So etwas gibt es auch für Schaumburg.

veröffentlicht am 04.09.2020 um 12:03 Uhr

Autor:

Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige