weather-image
13°

Motorradfahrer schwebt in Lebensgefahr

Landkreis (ots). Lebensgefährlich verletzt worden ist bei einem Verkehrsunfall am Samstag auf der A 2 ein 56-jähriger Motorradfahrer. Der Unfall ereignete sich gegen 13.30 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Berlin zwischen Rehren und Lauenau, einen Kilometer vor dem Parkplatz Schafstrift. Beteiligt waren drei Pkw und ein Motorrad.

veröffentlicht am 23.08.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 00:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Schwer verletzt wurde auch die 69 Jahre alte Fahrerin eines Chevrolet, ihr Beifahrer erlitt leichte Verletzungen. Der 48-jährige Ford-Focus-Fahrer sowie der Golf-Fahrer (57) und dessen Beifahrer blieben nach Polizeiangaben unverletzt.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte sich wegen einer Baustelle in Höhe Lauenau ein Rückstau gebildet. Der Motorradfahrer rollte auf dem linken der drei Fahrstreifen, vor ihm der Ford Focus. Auf der mittleren Spur war der mit zwei Personen besetzte VW Golf unterwegs. Aus bislang unbekannten Gründen fuhr die von hinten auf der linken Spur herannahende Chevrolet-Fahrerin in das Stauende und prallte gegen das Motorrad. Die Suzuki wurde nach links in die Mittelschutzplanke geschleudert. Im weiteren Verlauf prallte der Chevrolet gegen das Heck des Ford Focus, wurde dann nach rechts weggeschleudert und stieß anschließend in die Fahrerseite des Golf. Der Motorradfahrer kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf etwa 30 000 Euro geschätzt. Die A 2 war zwischen Rehren und Lauenau bis 14.55 Uhr gesperrt.




Mehr Artikel zum Thema
Kommentare