weather-image
17°

Buntes Programm an drei Tagen

Muslime laden zu Ramazan-Festival ein – Rintelner beteiligt

HAMELN. Tausende Besucher werden von den Veranstaltern des Ramazan-Festivals an diesem Wochenende im Bürgergarten erwartet.

veröffentlicht am 01.05.2019 um 13:50 Uhr

Der Bürgergarten wird an diesem Wochenende ganz im Zeichen des islamischen Fastenbrechens stehen. Foto: Archiv/wal
Philipp Killmann

Autor

Philipp Killmann Reporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

HAMELN. Zum nunmehr sechsten Mal laden die vier türkisch-islamischen Gemeinden aus Hameln, Hessisch Oldendorf und Rinteln unter der Schirmherrschaft der Stadt Hameln und des Landkreises Hameln-Pyrmont zum gemeinschaftlichen Fastenbrechen unter freiem Himmel ein. Ein buntes Programm unter dem Motto „Miteinander(er)leben“ führt von Freitag bis Sonntag durch die öffentlichen Festlichkeiten.

Freitag

12 Uhr: Beginn des Ramazan-Festivals

13.30 Uhr: Gemeinsames Freitagsgebet

19 Uhr: Eröffnungsrede der Veranstalter: Bilgin Onur (Islamische Gemeinde Hameln), Murat Bas (DITIB-Gemeinde Hameln), Murat Demirel (DITIB-Gemeinde Rinteln) und Ersoy Gürkaya (DITIB-Gemeinde Hessisch Oldendorf)

19.30 Uhr: Auftritt des prominenten Koran-Rezitators Mustafa Özcan Günesdogdu.

Samstag

12 Uhr: Fortsetzung des Festivals

20 Uhr: Grußworte der Veranstalter – anschließend buntes Bühnenprogramm mit vielen Highlights, darunter die Folklore-Gruppe Nart Dans aus Köln sowie die Musikgruppe Batidan Dogus und vielen orientalischen Köstlichkeiten, die vor Ort zubereitet werden.

Sonntag

12 Uhr: Fortsetzung der Festival-Feierlichkeiten – ein Schwerpunkt liegt am letzten Tag dieses Ramazan-Festes auf „traditionellen und vergessenen Kinderspielen aus alten Zeiten zum Mitmachen und Gewinnen“, begleitet von dem Sportverein COSKK.

Eine Dauerausstellung gehört außerdem zum Festival-Programm. Gezeigt werden Bilder der Künstlerin Ayse Aral und des Künstlers Hasan Habeeb. Ebenfalls zu sehen sein werden die Werke von Mehmet Atalay, dem Hamelner Restaurator mit Schwerpunkt Vergoldung.

Das Ramazan- oder auch Ramadan-Fest wird am Ende des Fastenmonats gefeiert und dauert drei Tage an. Mit diesem Fest danken Muslime Gott dafür, dass sie die Kraft und die Ausdauer gefunden haben, die religiöse Pflicht des Fastens zu erfüllen und bitten ihn für etwaige Verstöße gegen das Fastengebot um Vergebung, teilen die Veranstalter mit. Das Hamelner Ramazan-Festival zählt den Organisatoren zufolge zu einem der größten derartigen Feste Deutschlands. Der Eintritt ist frei.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare