weather-image

„Eine Form der Brandstiftung“

Nach Großfeuer im alten Mühlengebäude – Tatort-Gruppe beschlagnahmt ausgebrannte Etage

HAMELN. In der Nacht auf Donnerstag brannte die ehemaligen Kampffmeyer-Mühle in Hameln. Das Feuer an der Ruthenstraße ist auf „eine Form der Brandstiftung“ zurückzuführen. Das sagte Hauptkommissar Jörn Schedlitzki am Donnerstag. Unklar ist demnach noch, ob es sich um eine fahrlässige oder um eine vorsätzliche Tat handelt. Es geht also um die Frage, ob jemand aus Versehen einen Brand verursacht oder mit Absicht ein Feuer gelegt hat.

veröffentlicht am 17.10.2019 um 16:28 Uhr
aktualisiert am 17.10.2019 um 18:00 Uhr

Vom Korb der großen Hubrettungsbühne aus Rinteln wird eine Matratze geborgen. Foto: leo
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige