weather-image

Offener Brief an die Stadt Minden: Wilfried Hagebölling will endlich Würdigung seines Keilstücks

MINDEN. Ist das Kunst oder kann das weg? Wilfried Hageböllings vier Meter hohes „Keilstück“ aus 20 Tonnen Stahl sorgt seit dem Tag seiner Enthüllung im Jahr 1987 für leidenschaftliche Diskussionen. Jetzt hat sich der Bildhauer und Zeichner (78) mit einem Offenen Brief an die Stadtverwaltung Minden gewandt und seinem Unmut Luft gemacht: „Es reicht!“

veröffentlicht am 24.12.2019 um 11:33 Uhr

lk-mt-keilstueck-191223-1758-91450186



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige