weather-image
×

Terrorwarnung: Polizei, Bundeswehr und Kreisverwaltung sehen sich nicht zu besonderen Maßnahmen veranlasst

Schaumburg „nicht der gefährdetste Bereich“

Landkreis (aw, ssr). „Nicht der gefährdetste Bereich“ ist das Schaumburger Land nach Einschätzung der Polizeiinspektion Nienburg-Schaumburg (PI) mit Blick auf die bundesweite Terrorwarnung. Besondere Sicherheits- oder Kontrollmaßnahmen gebe es derzeit hier nicht: „Die Bahnhöfe in Schaumburg werden nicht mit MP gesichert“, sagte PI-Präventionsexperte Reinhard Krüger gestern auf Anfrage.

veröffentlicht am 20.11.2010 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 09:22 Uhr

Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige