weather-image
20°
×

Leistungsvergleich in Nienbrügge

Schoholtensen-Altenhagen 2 holt dritten Kreismeistertitel

NIENBRÜGGE/SCHOHOLTENSEN. Die Ortsfeuerwehr Schoholtensen-Altenhagen 2 hat sich jetzt bei neuem Leistungsvergleich durchgesetzt. Es war ein besonderer Sieg, denn in Nienbrügge sind die Auetaler zum dritten Mal in Folge Kreismeister geworden:

veröffentlicht am 24.06.2019 um 16:59 Uhr
aktualisiert am 24.06.2019 um 20:00 Uhr

Kerstin Lange

Autor

Redakteurin zur Autorenseite

NIENBRÜGGE/SCHOHOLTENSEN. Lautstark sind die Feuerwehrleute aus Schoholtensen/Altenhagen am Sonntagabend durch das Dorf gefahren – und damit ist allen Einwohnern klar gewesen, dass ihre Ortsfeuerwehr mal wieder einen Sieg zu feiern gehabt hat. Es war ein besonderer Sieg, denn in Nienbrügge sind die Auetaler zum dritten Mal in Folge Kreismeister geworden.

„Dabei sind wir zweimal zu unterschiedlichen Bedingungen angetreten, nämlich nach den neuen Richtlinien und jetzt beim neuen Leistungsvergleich“, freute sich Gruppenführer Christian-Wilhelm Riebe.

Insgesamt waren „nur“ 17 Gruppen bei dem ersten Kreisleistungsvergleich gestartet. Viele Gruppen der 102 Schaumburger Feuerwehren sind noch nicht so gut auf die neuen Wettbewerbe vorbereitet – haben bislang nur wenig dafür geübt. „Aber das wird sich gewiss noch ändern“, hofft jedenfalls Kreisbrandmeister Klaus-Peter Grote. Schließlich seien die Leistungsvergleiche näher dran an den realen Einsätzen als das bisherige Wettkampfgeschehen.

Die Hattendorfer, am Ende Vierte, bei ihrem Wettkampf. Foto: FW

Die Ergebnisse waren diesmal knapp. Aufs Treppchen schafften es neben Schoholtensen-Altenhagen II die Ortsfeuerwehren Wennenkamp und Bad Eilsen I.

Auf die weiteren Plätze kamen die Gruppen Hattendorf I, Hülshagen, Nienbrügge, Krankenhagen, Hattendorf II und Pollhagen. Diese neun Gruppen haben sich für den Regionalentscheid im September qualifiziert. Bis dahin wird in den neun Ortsfeuerwehren noch fleißig geübt.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige