weather-image
17°

Verteidiger lehnt Strafbefehl ab

Schuss auf Jogger: Es kommt zum Prozess

LANDKREIS. Im Fall des angeschossenen Joggers aus Lauenhagen wird es voraussichtlich zu einem öffentlichen Prozess kommen. Und das, obwohl Staatsanwaltschaft und Richter es bei einem Strafbefehl wegen fahrlässiger Körperverletzung belassen wollten. Doch der Verteidiger des 73-Jährigen wollte das Urteil nicht akzeptieren.

veröffentlicht am 10.04.2019 um 16:29 Uhr
aktualisiert am 11.04.2019 um 14:39 Uhr

Justizia_duester_dpa



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige