weather-image
19°

Pädagoge soll seinen Sohn sexuell missbraucht haben

Sexueller Missbrauch: Staatsanwaltschaft klagt Lehrer an

STADTHAGEN. Die Staatsanwaltschaft Bückeburg hat gegen einen Lehrer aus Schaumburg Anklage erhoben. Dem Mann wird vorgeworfen, im Jahr 2015 seinen Sohn sexuell missbraucht zu haben. Das Kind war zur Tatzeit zwei Jahre alt.Im Mai war der Lehrer, der bis dato an einer weiterführenden Schule in Stadthagen unterrichtet hatte, verhaftet worden. Zuvor hatten US-Behörden die Ermittler auf die Spur des Mannes gebracht und die Generalstaatsanwaltschaft informiert. Jetzt wird gegen den Mann Anklage vor dem Schöffengericht des Amtsgerichts Stadthagen erhoben. Die Anklage lautet auf: sexueller Missbrauch von Kindern sowie sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen.

veröffentlicht am 25.09.2019 um 15:26 Uhr

Justizia_duester_dpa



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige