weather-image
10°
×

Mord auf Landstraße – Angeklagter kann sich an nichts erinnern / Verteidiger kündigt ein Geständnis an

„Sie sollte bei ihm bleiben oder sterben“

HÄMELSCHENBURG / HANNOVER. Der Vorsitzende Richter Stefan Joseph macht keinen Hehl daraus, dass er an den Worten des Angeklagten zweifelt. Grzegorz B. sitzt in Hannover im Gerichtssaal 1 H 1 auf der harten Anklagebank und lässt sich von einer Dolmetscherin auf Polnisch übersetzen, was Richter Joseph fragt. Es geht laut Staatsanwaltschaft um einen äußerst brutal ausgeführten Mord an einer Frau – und zwar „aus niedrigen Beweggründen“. Der 60-Jährige, der bis zum Tattag (25. August 2020) in Löwensen wohnte, beteuert, er könne sich an nichts erinnern. Kurz vor Ende des ersten Prozesstages sorgt der Verteidiger überraschend für ein Aufhorchen.

veröffentlicht am 17.02.2021 um 10:45 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Chefreporter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige