weather-image
20°

Angebote auch für Berufsanfänger

Sommeruni 2019: Bis 29. Mai anmelden!

RINTELN/STADTHAGEN. Die VHS will jungen Menschen die Chance geben, ihr Wunsch-Studium zu testen – und bietet dafür am 1. und 2. Juli wieder die Sommeruni in Stadthagen und Rinteln an. Das Angebot richtet sich an Jugendliche ab 16 Jahren. Zur Auswahl stehen 70 Veranstaltungen aus 36 Fachbereichen:

veröffentlicht am 14.05.2019 um 10:34 Uhr

Fritz Pape (Kreishandwerkerschaft, von links), Hans-Georg Dlugosch (Stadt Rinteln) und Nick Heller (FHM Hannover) freuen sich mit Bernadette Unger-Knippschild und Undine Rosenwald-Metz (beide VHS), Marc-Oliver Kreft (Sparkasse Schaumburg), Stadthagen

Autor:

Lennart hecht

STADTHAGEN/RINTELN. Es ist die hohe Abbrecherquote unter Studienanfängern, die für die Initiatoren der Schaumburger Sommeruni bis heute Antrieb ist. 28 Prozent der Studenten beenden hierzulande ihr Bachelor-Studium ohne Abschluss. „Oft stimmen Wünsche und Realität nicht überein“, erklärt die Direktorin der Volkshochschule (VHS), Undine Rosenwald-Metz. Die VHS will jungen Menschen die Chance geben, ihr Wunsch-Studium ganz unverbindlich zu testen – und bietet dafür am 1. und 2. Juli wieder die Sommeruni in Stadthagen und Rinteln an.

Das Angebot richtet sich an Jugendliche ab 16 Jahren. Zur Auswahl stehen 70 Veranstaltungen aus 36 Fachbereichen von Medizin über Maschinenbau bis Jura. Eine Auswahl, vielfältig wie der Markt der Studiengänge es mit Tausenden Angeboten deutschlandweit selbst ist. Logisch, dass da auch der Bedarf für Beratungen steigt.

Den wollen unter anderem Professor Uwe Weitkemper vom Campus Minden und Nick Heller von der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) Hannover stillen. Beide Einrichtungen stellen in diesem Jahr neue Angebote bei der Sommeruni vor. „Wir wollen zeigen, dass es auch in der Nähe Studiengänge gibt“, erklärt Weitkemper.

Darunter ist in Minden etwa das Fach Bauingenieurwesen. Die FHM stellt sich angehenden Studenten mit ihren Angeboten Medienpsychologie und Handwerksmanagement vor. Letzteres sei auch eine Reaktion auf aktuelle Entwicklungen auf dem Ausbildungsmarkt, sagt Heller. Immerhin seien vorlesungslastige Studiengänge nicht jedermanns Sache. Mit Handwerksmanagement wolle die Hochschule auch „Leute kriegen, die das Praktische lieber haben als die Theorie“, berichtet Heller.

Neben FHM und Campus Minden sind auch die Unis Göttingen, Hannover und Bremen bei der Sommeruni vertreten. Zudem erklärt Verena Gehring, Chefin vom Dienst beim Sommeruni-Partner Schaumburger Nachrichten, wie Journalismus im Digitalzeitalter funktioniert.

Aber auch an Schüler, die nicht studieren wollen, haben die Organisatoren gedacht. Für sie findet in Stadthagen ein zweitägiges Seminar zur Berufsorientierung statt, das anhand der persönlichen Fähigkeiten und Interessen der Schüler Impulse für ihre Berufs- und Lebensplanung liefern soll.

Information

Die Sommeruni findet am Montag und Dienstag, 1. und 2. Juli, in je zwei rund zweistündigen Blöcken am Vor- und Nachmittag statt. Informationen zu allen Veranstaltungen gibt es im Netz auf sommeruni-schaumburg.de. Dort stehen auch Anmeldeformulare bereit. Die Frist endet am 29. Mai.

Die Teilnahme kostet 20 Euro für Schüler, die an beiden Tagen dabei sein wollen. Für einen Tag betragen die Kosten 15 Euro.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare