weather-image
Anonyme Drohung

Stadthäger Amtsgericht muss evakuiert werden

Eine anonyme Drohung gegen das Amtsgericht Stadthagen hat am Dienstag für einen Großeinsatz der Polizei an der Enzer Straße gesorgt. Das Gebäude wurde schließlich evakuiert.

veröffentlicht am 23.11.2018 um 16:11 Uhr

270_0900_116017_Blaulicht.jpg
STADTHAGEN. Eine anonyme Anzeige gegen das Amtsgericht Stadthagen hat am Dienstag ein Großaufgebot an Polizei an die Enzer Straße beordert. Wie Gerichtsdirektorin Regina Benz jetzt auf Anfrage bestätigte, ist am frühen Dienstagnachmittag das Gericht evakuiert worden.

Demnach war online bei der Polizei eine Meldung eingegangen, dass sich im Gericht eine gewaltbereite Frau befindet, die im Gebäude auch eine Waffe deponiert habe. Wie Polizeisprecher Axel Bergmann erklärt, sei die Polizei sowohl mit Uniformierten als auch Zivilbeamten vor Ort gewesen, um das Gericht unauffällig durchsuchen zu können. Aus ermittlungstaktischen Gründen wolle er daher zur Zahl der eingesetzten Beamten keine Angaben machen.

Ein laufendes Strafverfahren musste während des Einsatzes unterbrochen werden, die Beteiligten hatten sich nach Angaben von Benz in dem Raum eingeschlossen. „Wir konnten jedoch keinen Anhaltspunkt auf eine Gefahrenlage ausmachen“, sagt Bergmann.

Dennoch habe sie „aus Vorsicht“ angeordnet, das Gebäude evakuieren zu lassen, da kurzzeitig die Sorge bestanden habe, dass ein mutmaßlich bewaffneter Reichsbürger hinter der Drohung stehe, der nachmittags zurückerwartet wurde. Doch auch dieser Verdacht habe sich nicht erhärtet, so Benz. Die Direktorin ist sich jedoch sicher, dass die im Bau befindlichen Sicherheitsvorkehrungen mit der geplanten Schleuse wichtig sind.  col




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare