weather-image
22°
×

Geschätzter Schaden 90.000 Euro

Stahlstangen durchschlagen Fahrerkabine: Glück für Beteiligte bei Unfall auf der A2

PORTA WESTFALICA. Großes Glück im Unglück hatte offenbar der Fahrer des mit Stahlstangen beladenen Lkw, der am Dienstagnachmittag einen Unfall auf der Autobahn 2 bei Porta Westfalica verursachte. Wie die Polizei im Nachgang mitteilt, durchschlug eines der Stahlstangenbündel die Fahrerkabine des polnischen Lastwagens. Nur dem Zufall sei es zu verdanken gewesen, dass an dieser Stelle niemand gesessen habe. Ein weiteres Stahlbündel rutschte über die Brückenbrüstung auf den darunter liegenden Pendlerparkplatz. Nur weil dieser zu dem Zeitpunkt leer gewesen sei, sei auch dort niemand verletzt worden, teilt die Polizei mit.

veröffentlicht am 23.10.2019 um 15:07 Uhr

Der Unfall geschah am späten Dienstagnachmittag. Laut Polizei hat der Fahrer aus Polen einen vorausfahrenden Lkw übersehen – die Gründe dafür sind bisher noch nicht bekannt. Der Fahrer versuchte noch auszuweichen, stieß trotzdem mit dem anderen Lastwagen zusammen. Dabei geriet der polnische Sattelzug ins Schleudern, verlor seine tonnenschwere Ladung und prallte mit einem VW Caddy aus dem Kreis Lippe zusammen.

Die Insassen des Pkw erlitten einen Schock. Für den nachfolgenden Verkehr war zunächst kein Durchkommen mehr. Mehrere Stunden blieb die A2 voll gesperrt, weil die Ladung über die gesamte Fahrbahn verteilt war. Zudem liefen Öl und Diesel auf die Straße. Den Schaden schätzt die Polizei auf 90.000 Euro.

 Die Sperrung der A2 und der Anschlussstelle von der A30 aus führte zu massiven Verkehrsbehinderungen. Die Staulänge betrug Zwischenzeit rund zehn Kilometer. Autofahrer standen teils bis zu zweieinhalb Stunden im Stau. Auch die Nebenstrecken waren völlig überlastet, weil der Unfall mitten im Berufsverkehr geschah und viele versuchten, über die Umleitungsstrecken auszuweichen.

Zur Reinigung rückten Kehrmaschinen der Autobahn-meisterei aus. Erst kurz vor 22 Uhr war die Strecke wieder ohne Einschränkung befahrbar. mt




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige