weather-image
24°

Historischer Schienenbus führt am 5. Mai wieder zu den Spuren der florierenden Industrie

Traditionsfahrt mit neuen Einblicken

LANDKREIS. Mit dem historischen Schienenbus geht es am Sonntag, 5. Mai, wieder auf Entdeckungsfahrt zu den Spuren der einst florierenden Industrie an der Eisenbahn Rinteln-Stadthagen. Im Vergleich zu früheren Fahrten sind jedoch Programmpunkte und Ablauf neu konzipiert.

veröffentlicht am 08.04.2019 um 18:22 Uhr

Mit dem Historischen Schienenbus geht es am 5. Mai wieder durch Schaumburg. Foto: pr.

So startet der Schienenbus in Rinteln schon um 9 Uhr zunächst zur Fahrt nach Stadthagen, wo dann mit dort hinzukommenden Gästen eine Führung zum Staatsbahnhof und zur Stadthäger Eisenbahngeschichte mit Straßenbahn und weiteren Themen vorgesehen ist. Anschließend geht es zum Georgschacht-Gelände mit Kohlenkirche und dem detailgetreuen Modell der früheren Schachtanlagen des Modelleisenbahnclubs Stadthagen (MEC).

Nach einem warmen Mittagsimbiss in Obernkirchen wird dort der frühere Gleisanschluss der Glasfabrik Heye in Augenschein genommen und das noch vorhandene Gebäude der Brikettfabrik besucht; es wird festes Schuhwerk empfohlen. Die Sonderfahrt endet dann um 15.20 Uhr in Stadthagen und um 17 Uhr in Rinteln. Mit vielen Informationen und Anekdoten wird die Fahrt wieder durch Ulrich Tack (Förderverein Eisenbahn Rinteln-Stadthagen) begleitet. Zeitweise wird er von Prof. Karl-Heinz Schneider (Universität Hannover) unterstützt.

Reservierung und Buchung für die Fahrt mit dem Schienenbus können per E-Mail an info@schaumburgerland-tourismus.de oder telefonisch unter (0 57 22) 89 05 50 erfolgen. Mit dem Suchwort „Industriekultur“ sind im Internet unter www.schaumburgerland-tourismus.de weitere industriegeschichtliche Informationen zu finden.r




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare