weather-image
×

Immerhin dreilagig!

Unglaublich: Post verkauft Corona-Briefmarke aus Klopapier

Panische Menschen, die hunderte Rollen Klopapier kaufen: Die Corona-Pandemie hat mit dem Klopapier-Hype eindeutig einen kuriosen Höhepunkt gefunden. Das greift nun die Österreichische Post humorvoll auf und bringt eine Corona-Sonderbriefmarke heraus. Sie besteht - kein Witz - aus dreilagigem Klopapier.

veröffentlicht am 24.10.2020 um 08:39 Uhr

Toilettenpapier könnte neben Hamsterkäufern nun auch Briefmarkensammler verstärkt interessieren: Die Österreichische Post bringt eine Corona-Sonderbriefmarke aus dreilagigem Klopapier raus, berichtet die dpa. Für jeden verkauften Markenblock „in Form und Größe eines handelsüblichen Blattes Klopapier“ werden 2,75 Euro für wohltätige Zwecke gespendet. Mit dem kuriosen Porto sollen von der Corona-Krise besonders Betroffene unterstützt werden, teilte die Post am Freitag mit. Die selbstklebende Marke aus recyceltem Altpapier im Wert von 2,75 Euro lasse sich an der perforierten Linie abtrennen - „so wie handelsübliches Klopapier“. Motiv ist ein Babyelefant: Das Tierchen ist in Österreich das viel genutzte Symbol für den coronabedingten Hygieneabstand von einem Meter. 300.000 Briefmarken sind ab 30. Oktober erhältlich. Ob die deutsche Post eine ähnliche Aktion plant, ist derzeit nicht bekannt.

Wer wissen möchte, wie lange sein Klopapier-Vorrat noch hält, findet hier den Klopapier-Rechner.




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige