weather-image
23°

Update: Ringstraßen-Kreuzung nach Unfall wieder frei

MINDEN. Aufgrund eines Unfalls am Freitagmittag auf der Ringstraße staute sich der Verkehr in Minden in Richtung Innenstadt.

veröffentlicht am 07.06.2019 um 14:45 Uhr
aktualisiert am 07.06.2019 um 16:07 Uhr

lk-miringstrasse

Laut ersten Informationen der Polizei wurde eine Person leicht verletzt, ein Auto und ein Polizeibulli sind beschädigt und müssen abgeschleppt werden. Die Ringstraße war für Aufräumarbeiten stadteinwärts zeitweilig gesperrt. Offenbar ist der Bulli frontal gegen den Mercedes geprallt. Dessen Fahrerseite wurde dabei so stark beschädigt, dass die seitlichen Airbags ausgelöst haben. mt

Update:

Der Polizeibulli wollte kurz vor 13 Uhr die Kreuzung auf der Ringstraße mit Blaulicht und Martinshorn überqueren und ist dabei frontal gegen die Fahrerseite eines Mercedes geprallt, der aus Richtung Innenstadt kommend in die Kreuzung eingefahren war. Warum genau es zu dem Unfall gekommen ist, müsse noch geklärt werden, sagte Polizeisprecher Ralf Steinmeyer. Laut Straßenverkehrsordnung dürfen Einsatzfahrzeuge auch mit Sonderrechten nur mit größter Sorgfalt eine rote Ampel überqueren. 

Alle Beteiligten blieben unverletzt, allerdings sei beträchtlicher Sachschaden entstanden, so Steinmeyer. Die linke Seite des Mercedes wurde so stark beschädigt, dass die seitlichen Airbags ausgelöst haben. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Während der Aufräumarbeiten war die Stiftstraße stadteinwärts vorübergehend gesperrt, ab etwa 14.30 Uhr wurde die Kreuzung wieder komplett freigegeben. mt




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare