weather-image
10°
×

Schnee geht in Regen über

Wetterdienst warnt vor gefährlichem Glatteis am Montag

LANDKREIS. Die Nacht in Schaumburg war noch einmal eisig kalt, aber am Montag ändert sich das Wetter. Gegen Mittag soll es regnen. Deshalb hat der Deutsche Wetterdienst eine Warnung wegen Glatteis herausgegeben.

veröffentlicht am 15.02.2021 um 11:00 Uhr

Eine Woche lang hat der Winter Schaumburg im Griff gehabt, mehrere Tage hat es gedauert, bis die Schneemassen halbwegs geräumt waren. Und nun droht neues Ungemach: Nach einer weiteren bitterkalten Nacht mit Temperaturen von -17 Grad Celsius wird sich das Wetter am Montag ändern. Was erst einmal wie eine gute Nachricht klingt, dürfte aber im Tagesverlauf zu Problemen führen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet ab dem Mittag Regen, der auf dem eiskalten Boden sofort gefrieren dürfte. Er hat deshalb eine Vorabwarnung herausgegeben.

Ab 10 Uhr rechnet der Wetterdienst mit Glatteis. Es sei mit erheblichen Einschränkungen im Schienen- und Straßenverkehr zu rechnen. Am besten wäre es, in der Zeit die Wohnung oder das Haus gar nicht erst zu verlassen und Einkäufe auf einen anderen Zeitpunkt zu verlegen, schreibt der DWD.

Schnee soll in Regen übergehen

Dies sei eine Vorabinformation, wird in der Mitteilung des Wetterdienstes betont. Bezüglich der genauen räumlichen Ausbreitung bestünden zum jetzigen Zeitpunkt noch Unsicherheiten. Laut den Wetterberichten ist aber zu erwarten, dass in Schaumburg der Schnee gegen Nachmittag in Regen übergeht. Dies kann aber auch schon vorher passieren.

Akute Warnungen könnten erst am Montagmorgen herausgegeben werden. Die Vorabwarnung werde ausgesprochen, damit sich die Menschen rechtzeitig auf die gefährliche Wetterlage einrichten können. Der Wetterdienst empfiehlt, die weiteren Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit zu verfolgen.

Von RND/sbü




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige