weather-image
30°

Preussen Elektra verweist auf sicheren Betrieb / Gegner: Höchster Stand meldepflichtiger Ereignisse seit 2011

Wie sicher ist das AKW?

EMMERTHAL/HANNOVER. Die Jahresbilanz 2018 seiner Atomkraftwerke Brokdorf, Grohnde und Isar 2 wertet Betreiber Preussen Elektra als Zeichen dafür, dass auf die Anlagen „Verlass ist“. „Mit Verfügbarkeiten von rund 91 Prozent im Jahresmittel standen die Kraftwerke nahezu uneingeschränkt zur Verfügung – während der heißen und trockenen Sommerwochen lag die Erzeugung sogar über den Planungen“, heißt es in einer Mitteilung der Eon-Tochter von Freitag.

veröffentlicht am 25.01.2019 um 18:10 Uhr

Das Atomkraftwerk Grohnde erzeugte 2018 laut Betreiber knapp elf Milliarden Kilowattstunden Strom. Foto: dpa
Christian Branahl

Autor

Christian Branahl Reporter / Newsdesk zur Autorenseite



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige