weather-image
×

Bauchspeicheldrüsenkrebs

Wilhelm in Lila: Denkmal erstrahlt zu weltweitem Aktionstag

PORTA WESTFALICA. Einen ungewöhnlichen Anblick hat das Kaiser-Wilhelm-Denkmal am Donnerstag geboten: Einen Abend lang erstrahlte das Denkmal in Lila. Damit wird auf den weltweiten Aktionstag zum Bauchspeicheldrüsenkrebs hingewiesen, einer ernsten Erkrankung:

veröffentlicht am 20.11.2020 um 15:22 Uhr

jp01

Autor

Reporter zur Autorenseite

PORTA WESTFALICA. Einen ungewöhnlichen Anblick hat das Kaiser-Wilhelm-Denkmal am Donnerstag geboten: Einen Abend lang erstrahlte das Denkmal des Hohenzollern-Monarchen oberhalb von Porta Westfalica Barkhausen vollständig in Lila. Das Farbenspektakel hatte einen ernsten Hintergrund: Mit der Beleuchtung wurde auf den weltweit zum siebten Mal durchgeführten Aktionstag zum Bauchspeicheldrüsenkrebs hingewiesen.

Ins Leben gerufen wurde der Welt-Pankreas-Tag von der in den Vereinigten Staaten ansässigen „World Pancreatic Cancer Coalition (WPCC)“. Mit der Kampagne, deren Mottofarbe Lila ist, soll Aufmerksamkeit für die gefährliche und oftmals unheilbare Krebserkrankung gerichtet werden, um letztendlich Fortschritte in ihrer Behandlung zu erzielen. In Deutschland wird der Aktionstag vom Arbeitskreis der Pankreatektomierten (AdP) mit bundesweiten Aktionen und Veranstaltungen getragen. Dem Verein gehören 1600 Mitglieder und 60 Regionalgruppen an. Unterstützt wurde die Aktion vom Pankreaszentrum des Klinikums Minden.

Weltweit erkranken jährlich rund 340.000 Menschen an einem Pankreaskarzinom, die Tendenz ist stark steigend. Die Aussichten auf Heilung sind jedoch meistens sehr schlecht. Bis auf einige Ausnahmen ist diese zumeist extrem aggressiv verlaufende Erkrankung nicht mehr heilbar, da der Krebs in 60 bis 70 Prozent der Fälle zum Zeitpunkt der Diagnose bereits Metastasen gebildet hat.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige