weather-image
×

Wohnmobil brennt - Gasflasche droht zu explodieren

Bückeburg. Zu einem Großeinsatz musste am Donnerstagabend gegen 20.45 Uhr die Feuerwehr Bückeburg ausrücken.

veröffentlicht am 26.09.2014 um 11:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 06:22 Uhr

Bückeburg. Zu einem Großeinsatz musste am Donnerstagabend gegen 20.45 Uhr die Feuerwehr Bückeburg ausrücken. Auf einem Hof eines Hauses an der Rintelner Straße war offensichtlich durch einen technischen Defekt an der Heizung ein Wohnmobil in Brand geraten. Die Bewohner, ein Ehepaar, konnten unverletzt aus dem Fahrzeug flüchten. Nach Augenzeugenberichten gab es mehrere kleinere Explosionen, die das Dach des Fahrzeugs wegrissen. Außerdem drohte eine 11-Kilo-Propangasflasche zu explodieren. Die Feuerwehr kühlte die Flasche und hängte einen Wasserschleier, um das ausströmende Gas zu neutralisieren. Erst nach rund einer halben Stunden konnten sich die Feuerwehrleute dem Fahrzeug näheren. Durch die Hitzeentwicklung kam es zu beträchtlichen Schäden an einem Baum und abgestellten Geräten und Mülltonnen. Die angrenzenden Gebäude wurden wegen der Explosionsgefahr für kurze Zeit geräumt.




Anzeige
Anzeige
Anzeige