weather-image
16°

Besonderer Klangcharakter

„Arte Ensemble“ konzertiert am Sonntag auf Schloss Bückeburg

BÜCKEBURG. Am Sonntag, 17. März, wird um 17 Uhr das „Arte Ensemble“ im Festsaal von Schloss Bückeburg auf Einladung des Kulturvereins Bückeburg auftreten.

veröffentlicht am 11.03.2019 um 16:41 Uhr
aktualisiert am 11.03.2019 um 19:10 Uhr

Das „Arte Ensemble“ gibt am kommenden Sonntag ein Konzert im Festsaal des Schlosses. Foto: pr.

BÜCKEBURG. Das Arte Ensemble wird am Sonntag, 17. März, ab 17 Uhr im Festsaal von Schloss Bückeburg auf Einladung des Kulturvereins Bückeburg auftreten.

Das Arte Ensemble wurde im Oktober 2003 von Solisten der NDR-Radiophilharmonie gegründet. Es war wiederholt Gast bei großen Konzertreihen und Festivals, wie dem „Schleswig-Holstein Musik Festival“, dem „Heidelberger Frühling“ oder dem „Musikfest Stuttgart“. 2013 folgte es einer Einladung durch das Mozarteum Brasileiro zu Konzerten in São Paulo. Mit außergewöhnlichen Programmen hat das Arte Ensemble mit Künstlern aus unterschiedlichen Bereichen sowie mit der Europäischen Filmphilharmonie Berlin zusammengearbeitet.

Im Konzert am kommenden Sonntag erklingen zwei Streichquintette, die durch ihre ungewöhnliche Besetzung einen besonderen Klangcharakter besitzen: das Streichquintett G-Dur opus 77 (mit Kontrabass) von Antonín Dvorák und das Streichquintett C-Dur opus 956 (mit zwei Violoncelli) von Franz Schubert.

Erstmalig haben der Kulturverein und die Veranstaltungsabteilung von Schloss Bückeburg ein abgestimmtes gastronomisches Angebot im Anschluss an das Konzert entwickelt. Karten sind beim Kulturverein erhältlich.r.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare