weather-image
17°

Stadt saniert ihre Grundschulen – Meinsen kostet 2,85 Millionen Euro

Auch Meinsen wird sehr teuer

BÜCKEBURG. Die Stadt Bückeburg bringt ihre Grundschulen auf Vordermann: sowohl für die modernen Belange des Schulbetriebs als auch energetisch. Mit der Grundschule Am Harrl wird in diesem Jahr begonnen: 500 000 Euro von insgesamt 3,3 Millionen Euro, die bis 2022 erforderlich sind, sind im laufenden Haushalt verankert. Auf der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses am Donnerstagabend wurde das nächste Projekt vorgestellt: die Grundschule Meinsen. Auf insgesamt 2,85 Millionen Euro brutto bezifferte die Klimaschutzagentur Weserberglandbeziehungsweise das beauftragte Architektenbüro „Esther + Schwarze“ Minden den Sanierungs- und Renovierungsbedarf inklusive Kindergarten und angrenzender Sporthalle.

veröffentlicht am 06.09.2019 um 16:00 Uhr
aktualisiert am 06.09.2019 um 17:50 Uhr

Der Schulhof der Grundschule Meinsen ist inzwischen neu gestaltet, wenn jetzt Schule, Kindergarten und Sporthalle komplett saniert werden, müsste die Stadt 2,85 Millionen Euro investieren. Foto: Archiv
4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Raimund Cremers Redakteur zur Autorenseite



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige