weather-image
36°

Flächendeckendes Tempo 30 in der Kernstadt soll noch überarbeitet werden

Ausschuss tritt auf die Bremse

BÜCKEBURG. Weil die Gruppen und Fraktionen noch weiteren Beratungsbedarf haben und die Verwaltung noch einmal am Konzept arbeiten will, ist der Tagesordnungspunkt von flächendeckenden Tempo-30 Zonen in den Wohngebieten und Quartieren der Stadt von der Tagesordnung der jüngsten Sitzung des Bau- und Umweltausschusses genommen worden. Wie Baubereichsleiter Björn Sassenberg sagte, wolle die Verwaltung noch einmal an den Planungen arbeiten, auch unter Einbeziehung der Polizei. Die Ergebnisse der Verwaltung sollen dann in den Gruppen und Fraktionen vorgestellt und anschließend öffentlich beraten werden.

veröffentlicht am 02.05.2019 um 14:59 Uhr
aktualisiert am 02.05.2019 um 18:30 Uhr

Geht es nach dem Planungsbüro, sollen im Zuge von Tempo 30 in der gesamten Kernstadt Bückeburgs die Bushaltestellen auf der oberen Lange Straße auf die Fahrbahn verlegt werden. Die Verwaltung hält diesen Vorschlag für nicht umsetzbar. Die Politik mus
4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Raimund Cremers Redakteur zur Autorenseite



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare