weather-image
19°
×

Bückeburger entscheiden in einer Stichwahl über den Bürgermeister / Schauer-Bolte kommt auf 35 Prozent / Wahlempfehlungen offen

Axel Wohlgemuth klar mit zehn Prozent vorn

BÜCKEBURG. Axel Wohlgemuth ist der klare Gewinner der Bürgermeisterwahl in Bückeburg. Es wird aber eine Stichwahl geben. Der CDU-Kandidat erzielte im ersten Wahlgang 45,02 Prozent der Stimmen. SPD-Kandidatin Sandra Schauer-Bolte kommt auf 35,91 Prozent der Stimmen – ein Vorsprung von zehn Prozent. Der dritte Bewerber Andreas Paul Schöniger von den Freien Wählern erreichte 19,08 Prozent. Er ist damit aus dem Rennen ausgeschieden. Wer letztlich Bürgermeister von Bückeburg wird, entscheidet sich in 14 Tagen in einer Stichwahl, da keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit von 50 Prozent erreicht hat. Die Wahlbeteiligung lag bei 55,76 Prozent. Offen ist, ob Andreas Paul Schöniger beziehungsweise die Freien Wähler und die Grünen eine Wahlempfehlung für einen der beiden Kandidaten aussprechen.

veröffentlicht am 12.09.2021 um 22:18 Uhr

4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige