weather-image
×

Landvolk-Chef Meyer übt Kritik an Klima-Aktivisten und Medien

Bauern in Angst: „Wir wollen keine Landschaftspfleger werden“

BÜCKEBURG. Die Landwirte im Weserbergland plagen Existenznöte. Agrarpaket, Düngemittelverordnung und Kampfpreise der Lebensmittelkonzerne schweben wie ein Damoklesschwert über ihren Köpfen. „Wir leben seit einem halben Jahr in Angst und Schrecken um die Zukunft unserer landwirtschaftlichen Betriebe und des ländlichen Raumes“, sagt Karl-Friedrich Meyer, Vorsitzender des Landvolks Weserbergland.

veröffentlicht am 03.03.2020 um 13:17 Uhr
aktualisiert am 03.03.2020 um 18:30 Uhr

Leonhard Behmann

Autor

Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige