weather-image
×

Wo der Bluthänfling piept...

Baugebiete sollen ausgewiesen werden – aber dort leben bedrohte Vogelarten

PETZEN/RÖCKE. Sie heißen Bluthänfling, Feldlerche, Star, Haussperling, Rebhuhn und Stieglitz – und bereiten den Planern im Bauamt der Stadt Bückeburg Kopfzerbrechen. Denn die streng bedrohten Vögel leben genau dort, wo die Politiker des Ortsrates liebend gern neues Bauland ausweisen würden. Seit zwei Jahren arbeitet man im Bauamt nun schon an dem neuen Baugebiet mit dem Arbeitstitel „Unter Röcke“.

veröffentlicht am 10.03.2020 um 16:30 Uhr
aktualisiert am 10.03.2020 um 18:30 Uhr

Leonhard Behmann

Autor

Leonhard Behmann Redakteur zur Autorenseite



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige