weather-image
32°
×

Nach zahlreichen Kollisionen – Unfallschwerpunkt soll entschärft werden

Behörden ergreifen Sofortmaßnahmen

BÜCKEBURG. Landkreis und Straßenbaubehörde wollen an der unfallträchtigen Kreuzung Warbersche Straße (L 450)/Echtorfer Straße (K 14) und Meinser Straße (K 3) erste Sofortmaßnahmen ergreifen – das teilte Markus Brockmann, Leiter der zuständigen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr im Hameln, auf Nachfrage unserer Zeitung mit. Experten von Polizei, Straßenbaubehörde, Landkreis und Straßenmeisterei haben den Unfallschwerpunkt in Warber vor Kurzem bei einem Vor-Ort-Termin besichtigt. Polizeibeamte aus Nienburg werteten zudem Luftbilder aus, um die Lage besser bewerten zu können.

veröffentlicht am 08.07.2020 um 15:46 Uhr
aktualisiert am 08.07.2020 um 16:30 Uhr

Leonhard Behmann

Autor

Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen