weather-image
19°
×

Beratungslehrerin Franziska Winther vom Adolfinum setzt für die Zukunft auf Resilienz

„Beratungsbedarf eindeutig gestiegen“

BÜCKEBURG. „Von einem Normalbetrieb kann noch keine Rede sein“, sagt Peter Kipper. Zwar sind inzwischen wieder alle Jahrgänge des Adolfinums in der Schule, doch jeweils nur zur Hälfte. Der Hausmeister hat beobachtet, dass die Rückkehr den Jüngsten doch nicht so leicht gefallen ist.
So sieht man zu Beginn der großen Pause, wie groß der Bewegungsdrang nach einer Unterrichtsstunde unter Corona-Bedingungen ist, doch auch auf dem Schulhof gelten besondere Regeln. Herumtoben kommt nicht in Frage. Sebastian Mietzner ist als Aufsicht pünktlich zur Stelle und gibt ein paar Hinweise, wo es geboten erscheint. Vorbildlich stehen einige Schüler aus dem 11. Jahrgang im Kreis und halten dabei Abstand.
Franziska Winther, die am Bückeburger Gymnasium die Aufgabe der Beratungslehrerin wahrnimmt, sieht in den Regeln auch eine Entlastung:

veröffentlicht am 23.06.2020 um 12:26 Uhr
aktualisiert am 23.06.2020 um 17:00 Uhr

Autor:

Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen