weather-image
×

Thomas Sill von der Gesellschafterversammlung kritisiert Wildwuchs – Missmanagement des Kreises?

Besucher-Bergwerk Kleinenbremen ein Stiefkind?

KLEINENBREMEN. Um einzelne Personen geht es ihm nicht. „Meine Kritik richtet sich allein gegen das Konstrukt von Besucher-Bergwerk und Museum“, sagt Thomas Sill, neuerdings Mitglied der Gesellschafterversammlung. Dem Kreis Minden-Lübbecke, zu rund 83,3 Prozent an der gGmbH beteiligt, wirft Sill „Missmanagement“ vor. „Und alle gucken weg.“ Er nicht.
Thomas Sill zufolge gehört dem Kreis rund um das Besucher-Bergwerk in Kleinenbremen ein Gebiet mit einer Größe von etwa 23 Hektar, das an die Gesellschaft verpachtet ist. Sill hat 26 Parzellen gezählt. Und er zählt im Gespräch mit unserer Zeitung reichlich Ärgerthemen auf.

veröffentlicht am 23.11.2021 um 11:00 Uhr
aktualisiert am 23.11.2021 um 16:50 Uhr

Autor:

Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige