weather-image
×

Jahresgruß: Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt zieht Bilanz

Bisher 159 Einsätze gefahren

BÜCKEBURG. Die Ortsbrandmeister der Feuerwehr Bückeburg-Stadt Andy Bautze und Benjamin Möller haben sich mit einem digitalen Gruß an die aktiven Kameradinnen und Kameraden gewandt und das vergangene Jahr Revue passieren lassen. Bis Weihnachten war die Wehr 159 Mal im Einsatz.

veröffentlicht am 30.12.2021 um 05:00 Uhr

30. Dezember 2021 05:00 Uhr

BÜCKEBURG. Die Ortsbrandmeister der Feuerwehr Bückeburg-Stadt Andy Bautze und Benjamin Möller haben sich mit einem digitalen Gruß an die aktiven Kameradinnen und Kameraden gewandt und das vergangene Jahr Revue passieren lassen. Bis Weihnachten war die Wehr 159 Mal im Einsatz.

Anzeige

BÜCKEBURG. Die Ortsbrandmeister der Feuerwehr Bückeburg-Stadt Andy Bautze und Benjamin Möller haben sich mit einem digitalen Gruß an die aktiven Kameradinnen und Kameraden gewandt und das vergangene Jahr Revue passieren lassen. Aufgrund der aktuell geltenden Corona-Auflagen richteten sich der Ortsbrandmeister und sein Stellvertreter zum Jahresende per Email an die aktiven Einsatzkräfte.

Die beiden blickten zunächst kurz auf das Jahr 2021 und die bis Weihnachten ehrenamtlich gefahrenen 159 Einsätze zurück und schrieben: „Wir hatten dieses Jahr trotz der Pandemie doch so einige Einsätze. Auch wenn wir nur eine ‚große‘ Brandsicherheitswache, die Landpartie, hatten, war doch so einiges zu tun.“ Des Weiteren berichtet Bautze, dass die Zahl der Tür-Notöffnungen und der Tragehilfen für den Rettungsdienst erneut sehr hoch gesesen sei. Hierbei sei die hervorragende Zusammenarbeit der Feuerwehren untereinander und mit dem Rettungsdienst und der Polizei besonders hervorzuheben.

Das könnte Sie auch interessieren...

Besonders stolz ist das Führungsduo auf die sehr hohe Impf- und Booster-Quote innerhalb der Wehr: „Zum Glück wurden wir bisher, in unserer Wehr, von einem Infektionsgeschehen verschont und konnten die Einsatzbereitschaft aufrecht erhalten“, so Möller.

Für das erst seit Anfang des Jahres im Amt befindliche Duo und das Ortskommando gäbe es im neuen Jahr an alten sowie an neuen Projekten und Baustellen rund um das Feuerwehr-Gerätehaus sowie die aktive Mitgliederwerbung einiges zu tun, erklärten die beiden Ehrenbeamten. Am Ende bedankten sie sich herzlich für alle im Einsatz sowie für Ausbildung und Nachbereitungen geleisteten ehrenamtlichen Stunden und wünschten allen Kameradinnen und Kameraden, sowie deren Familien alles Gute und Liebe für die Weihnachtsfeiertage und einen guten Start ins neue Jahr.

Ob der reguläre Ausbildungsdienst nach der Weihnachtspause wie gewohnt weitergeführt wird, ist derzeit Zeitpunkt noch nicht bekannt. Wer die freiwillige Feuerwehr ehrenamtlich unterstützen oder Teil der Kinder- und Jugendfeuerwehr werden möchte, kann gerne Kontakt über die Facebook-Seite (@FeuerwehrBBG) zum Team aufnehmen. r