weather-image
19°
×

Jazzklänge im Palais am 17. August

Blindow-Jazznacht mit „Boogiesoulmates“ aus Berlin

BÜCKEBURG. Die siebte Blindow-Jazznacht beginnt am Samstag, 17. August, im Palais an der Herminenstraße um 19 Uhr. Top-Act werden die „Boogiesoulmates“ aus Berlin sein, die mit Sängerin Alicia Emmi Berg auftreten.

veröffentlicht am 09.08.2019 um 12:35 Uhr
aktualisiert am 09.08.2019 um 18:50 Uhr

BÜCKEBURG. Es ist inzwischen fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders, das Blindow Jazz Meeting. Zur mittlerweile siebten Auflage werden am Samstag, 17. August, wieder Hunderte von Jazzfans am Palais an der Herminenstraße erwartet. Beginn ist um 19 Uhr.

Top-Act werden diesmal die Boogiesoulmates aus Berlin sein, die mit der Sängerin Alicia Emmi Berg nach Bückeburg kommen werden. Musikalisch unterstützt wird sie von Niels von der Leyen am Piano, Andreas Bock am Schlagzeug, Jan Hirte an der Gitarre und Patrick Braun am Saxofon.

Eröffnet wird der Abend mit einem Gig von Little Jazz plus Gästen sowie der Auftaktparade der Blindow Brass Band. Anschließend entern noch einmal Little Jazz und Co. die Bühne im Garten des Palais, ehe ab 21 Uhr die Boogiesoulmates spielen. Gegen 23.15 Uhr beendet die „New Orleans Jam Session“ den Abend.

Für das Catering sorgen einmal mehr Hofapotheke und Ratskeller.

Zu den Musikern: Dabei sind natürlich Helmut Rinne und Oliver von Storch als Lit-tle Jazz. Dazu kommt Christoph Schmeichel (Trompete), Uli Schulz (Trompete), Tineke Knoops (Saxofon), Bart Brouwer (Posaune), Jan-Hendrik Ehlers (Piano & Posaune), Patrick Crombach (Sousafon), Petra Dallwitz (Drums), Bas de Jager (Schlagzeug) und Hajo Lehmann (Schlagzeug).

Eintrittskarten gibt es für 18 Euro in der Tourist-Information sowie in den Buchhandlungen Frommhold und Scheck.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige