weather-image
13°

Endspurt beim Schlussverkauf

Boutiquen und Fachgeschäfte räumen Regale für den Frühling

BÜCKEBURG. Wer jetzt noch in Bückeburg auf Schnäppchenjagd gehen will, um tolle Winterklamotten zu ergattern, ist nicht zu spät dran. Einige Boutiquen haben den Endspurt eingeleitet und die Herbst- und Winterkollektionen um 40 oder 50 Prozent reduziert.

veröffentlicht am 08.02.2019 um 15:40 Uhr
aktualisiert am 08.02.2019 um 17:20 Uhr

Sandra Müller und Marina Behm vom Schild-Center präsentieren Einzelstücke aus der jungen Mode im Schlussverkauf. Fotos: tla

Autor:

Tanja Langejürgen
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

BÜCKEBURG. „Einzelstücke sind noch da und stark reduziert. Bis zu 70 Prozent auf Pullis, Hosen, wenige Jacken und Schuhe“, sagt Delia Meyer von „decora e vive“. Ab kommender Woche zieht bei ihr der Frühling ein – mit knalligen Farben, goldenen Taschen und bunten Schuhen im Asia Style. Wer jetzt aber noch in Bückeburg auf Schnäppchenjagd gehen will, um tolle Winterklamotten zu ergattern, ist nicht zu spät dran. Einige Boutiquen haben den Endspurt eingeleitet und die Herbst- und Winterkollektionen um 40 oder 50 Prozent reduziert.

Im Schild-Center Bückeburg gibt es das gesamte Jahr über Aktionen und Rabatte. Der Winterschlussverkauf läuft bereits seit Januar. Bis zu 70 Prozent sind die Herbst- und Wintersachen im Preis herabgesetzt worden. „Wir sind zufrieden und freuen uns auf die Frühjahrskollektionen“, so Sylke Meyer. Noch bis zum 15. Februar gibt es im Schild-Center den „Total Season Sale“ in allen Abteilungen. Jacken, Schals, Mützen und Schuhe sind sehr gefragt.

Elke Garrelfs von „Duo“ hat in diesem Jahr schon früher mit dem Winterabverkauf angefangen. Bei ihr gibt es 30 bis 40 Prozent Preisnachlass. Vor allem warme Jacken, Pullis oder Hosen werden gekauft. Außerdem steckt sie voller Ideen und Inspirationen nach dem Besuch von Messen.

3 Bilder
Reduzierte Taschen, Rucksäcke und Koffer kann man bei Peter Schmidt von „Lederwaren Trend“ finden.

In den Boutiquen von Martina Kruse, „Augusta Mode“ und „Hometrends“, geht der Winterschlussverkauf bis zum 12. Februar. „Wir haben jetzt 50 Prozent reduziert. Auch Schuhe oder Stiefel gehören dazu“, so Kruse. Die Kleidungsauswahl bei ihr ist klassisch und kann gut in der nächsten Saison – oder länger – getragen werden.

Die für kommendes Frühjahr – mit Blick auf den Sommer – angesagten Modefarben sind Pink, Rot, Olivgrün und Royalblau. Dazu kommen noch passende Jacken und Mäntel für die Übergangszeit. „Wir haben auch ganz ausgefallene Taschen mit lustigen Motiven“, so Kruse.

Bei „Lederwaren Trend“ sind vor allem klassische Modelle angesagt. Eine passende Tasche, einen Rucksack, einen neuen Koffer für die nächste Reise kann man bei Peter Schmidt ebenso finden. Rucksäcke sind beispielsweise bis 40 Prozent herabgesetzt und Einzelstücke sogar bis zu 50 Prozent.

Ende Dezember ist der Winterschlussverkauf bei „Elisa – Schuhe und Fashion“ gestartet. „Stiefeletten mit Fell gefüttert oder Ugg-Boots verkaufen wir gut“, berichtet Bettina Verspohl. Bei ihr gibt es zudem außergewöhnliche Hausschuhe. Pumps sind momentan ebenfalls im Sale.

Seit Anfang Oktober 2018 gibt es in Bückeburg einen weiteren Laden, „Mueller.me Concept Store – Mode, Lifestyle und Wohnen“. Saskia Müller hat mit dem Schlussverkauf Anfang Januar angefangen. Jetzt, zum Wochenende, beginnt bei ihr der Endspurt mit 50 Prozent Reduzierung. Bisher waren Strickpullis und Blusen gefragt. Neu und ein Trend sind Handyketten. „Das ist seit zwei, drei Jahren in Großstädten wie Berlin oder Hamburg schon erfolgreich“, so Müller. Rosétöne in vielen Varianten sind bei ihr im Frühjahr angesagt. Außerdem kann man im Concept Store nach Geschenkideen für Geburtstage oder Hochzeiten stöbern. „Wir füllen auch Luftballons mit Helium“.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare