weather-image
28°
×

Neues Villenviertel im „Lüling-Areal“

Bückeburger Bauboom vor 100 Jahren

BÜCKEBURG. So viel gebaut wie augenblicklich wurde in Bückeburg schon lange nicht mehr. An allen Ecken und Enden schießen computerdesignte Komfort-Wohnblocks in den Himmel. Es ist nicht das erste Mal, dass Aussehen (und Einwohnerschaft) der Ex-Residenz so radikal und nachhaltig verändert werden. Allerdings waren Auslöser und Beweggründe früher ganz anders. Während heute vor allem Geld angelegt wird und Kasse gemacht werden soll, ging es vormals in erster Linie um Minderung von Wohnungsnot und/oder Erhalt der historischen Bausubstanz.

veröffentlicht am 27.05.2021 um 10:10 Uhr
aktualisiert am 27.05.2021 um 16:50 Uhr

Autor

Reporter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige