weather-image
×

Reiterhof-Inhaber Christoph von Storch bemängelt Kompetenzwirrwarr und bürokratische Beschränkungen

Bückeburger fragt: Wo bleibt die Luca-App?

BÜCKEBURG. Warum wird in Schaumburg eigentlich nicht endlich die Luca-App eingeführt, um die Kontaktverfolgung in Zeiten der Corona-Pandemie zu erleichtern? Diese Frage stellt sich auch Christoph von Storch in einem Telefongespräch mit unserer Zeitung.
Für ihn als Inhaber des „Storchenhofs“ wäre die App zur Nachverfolgung von Kontakten in Zeiten der Corona-Pandemie eine mehr als spürbare Erleichterung seiner Arbeit. Denn täglich müssen sich 60 bis 70 Besucher des Pferdehofes in der Bückeburger Kornmasch umständlich von Hand in ausliegende Listen ein- und austragen, damit im Fall der Fälle eine Kontaktnachverfolgung durch das Gesundheitsamt möglich ist. Wäre die Luca-App in Schaumburg eingeführt, müsste mit dem Smartphone einfach nur ein QR-Code gescannt werden, erinnert von Storch an eine deutliche Vereinfachung der Kontaktnachverfolgung, die bereits Inhaber und Mitarbeiter der Gaststätte „Scarabeo“ angemahnt hatten (wir berichteten).

veröffentlicht am 08.04.2021 um 13:55 Uhr
aktualisiert am 08.04.2021 um 18:10 Uhr

4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige