weather-image
20°
×

„Das ist ein langer Weg für uns alle“

Corona-Krise: Hotels leiden unter geringer Auslastung

BÜCKEBURG. Vor dem Hintergrund der rückläufigen Corona-Zahlen hat das Land Niedersachsen Lockerungen für das Hotellerie-Gewerbe bekannt gegeben: Seit dieser Woche dürfen die Beherbergungsbetriebe bis zu einer Auslastung von 60 Prozent ihrer Zimmerkapazität Gäste aufnehmen. Eine Überschreitung dieser Kapazitätsgrenze von 60 Prozent ist zulässig, wenn der Betrieb ausschließlich Geschäftsreisende aufnimmt. Zur Verminderung des Infektionsrisikos muss ein Corona-Hygienekonzept vorliegen. Auch in Bückeburg ist das Hotelleriegewerbe durch die Corona-Krise in einer wirtschaftlich schwierigen Lage. Gegenüber dieser Zeitung haben die Betreiber einiger im Stadtgebiet ansässiger, renommierter Häuser über deren Probleme berichtet.

veröffentlicht am 26.05.2020 um 17:01 Uhr
aktualisiert am 26.05.2020 um 18:10 Uhr

Michael_Werk

Autor

Reporter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen