weather-image
×

Wegen sehr großer Nachfrage

Corona-Testzentrum in Innenstadt ab sofort wieder in Betrieb

BÜCKBURG. Das Testzentrum in der Bückeburger Innenstadt hat ab sofort wieder geöffnet. Damit trägt der Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg (ASB) der „deutlich gestiegenen Nachfrage nach Corona-Tests Sorge“, teilt der ASB per Pressemitteilung am Sonntag mit. Diese Öffnungszeiten gelten:

veröffentlicht am 28.11.2021 um 12:57 Uhr

28. November 2021 12:57 Uhr

BÜCKBURG. Das Testzentrum in der Bückeburger Innenstadt hat ab sofort wieder geöffnet. Damit trägt der Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg (ASB) der „deutlich gestiegenen Nachfrage nach Corona-Tests Sorge“, teilt der ASB per Pressemitteilung am Sonntag mit. Diese Öffnungszeiten gelten:

Anzeige

BÜCKBURG. Das Testzentrum in der Bückeburger Innenstadt hat ab sofort wieder geöffnet. Damit trägt der Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg (ASB) der „deutlich gestiegenen Nachfrage nach Corona-Tests Sorge“, teilt der ASB per Pressemitteilung am Sonntag mit. In der Langen Straße 24 wird seit Sonntag, 28. November, wieder getestet, und zwar Montag bis Mittwoch von 10 bis 16 Uhr. Ab Mittwoch, 1. Dezember, werden die Öffnungszeiten erweitert, nämlich von 8 bis 13 Uhr und von 14 bis 19 Uhr montags bis freitags sowie sonntags und feiertags von 9 bis 13 Uhr. Samstags ist das Testzentrum bislang geschlossen.

Öffnungszeiten werden je nach Bedarf angepasst

„Wir sind aber flexibel und werden bei Bedarf die Öffnungszeiten entsprechend anpassen“, erklärt Gabi Weimann, die Leiterin der ASB-Testzentren in Bückeburg. Auch das Testzentrum in der Bensenstraße 6 hat weiterhin montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren...

Das Team der ASB-Testzentren in Bückeburg ist laut Gabi Weimann nach wie vor hoch motiviert und mit Freude bei der Arbeit. Die größtenteils ehrenamtlichen Helfer dort sind im Alter von 18 bis 80 Jahren und haben sich in den letzten Wochen und Monaten zu einem guten Team zusammengefunden.

Mehr Verkehrsaufkommen in Bensenstraße: ASB hofft auf Verständnis

Der ASB und Gabi Weimann dankt den Freiwilligen für ihr bisheriges und zukünftiges Engagement. „Die Helfer haben mich nie enttäuscht und die Zusammenarbeit mit allen macht große Freude“, erklärt Weimann, die auch auf Verständnis der Anwohner an der Bensenstraße hofft, da es dort bedingt durch die gestiegene Zahl an Testungen zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen kommt. „Durch die Öffnung des neuen Testzentrums in der Innenstadt wird sich die Lage dort hoffentlich entspannen“ so Weimann. Alle Infos über die ASB-Testzentren gibt es unter www.asb-schnelltestzentrum.de.