weather-image
×

2 Schaumburger Proms Konzert mit dem Blasorchester Krainhagen

Das BOK lädt sich gerne Gäste ein

BÜCKEBURG. Das BOK Blasorchester Krainhagen lädt sich gerne Gäste zum Kirchenkonzert am Sonntag, 29. März, ab 16 Uhr, in die Stadtkirche in Bückeburg ein – und damit ist nicht nur das Publikum gemeint. Zum 2. Schaumburg Proms Konzert 2020 werden anstelle eines Konzertpartners diesmal ein Gastdirigent und eine Solistin eingeladen.

veröffentlicht am 01.03.2020 um 15:13 Uhr

Tom Rundle-Wood ist seit 2018 als Bandmaster des Countess of Wessex´s String Orchestra eingesetzt. Zuvor war er der Solo Oboist der Band oft he Welsh Guards. Neben seinem Dienst bei den Streitkräften engagiert er sich als Solo Fagottist. Als Bandmaster der Central Band of the Royal British Legion erstellte er zahlreiche Arrangements.

Die Violinistin Huld Hafsteindóttir wird als Solisitin ihre Kunst präsentieren. Die studierte Musikerin spielt in verschiedenen Kammerorchestern, ist als Musikpädagogin an der Musikschule Wunstorf tätig und hat mit ihrem Ehemann, Dirigent Philip Lehmann, eigene Ensembles gegründet und von ihm arrangierte Musik auf Tonträgern veröffentlicht. Als Mutter von drei Söhnen hat sie die Erfahrung machen können, wie früh Musik prägen kann.

Beide Gäste werden mit der Filmmusik zu dem britischen Spielfilm „Der Duft von Lavendel“ aus dem Jahr 2004, der auf einer Geschichte von William John Locke beruht, nicht nur die Herzen des Publikums berühren. Das Blasorchester Krainhagen ist stolz, mit diesen Vollblutmusikern spielen zu dürfen. Und in dem besonderen Raum einer Kirche werden sich die Töne entfalten, werden klar und rein in die Höhe vordringen und alle verzaubern.

Zum 2. Schaumburger Proms-Konzert lädt das Blasorchester Krainhagen in die Bückeburger Stadtkirche. Foto: pr.

Außerdem wird es einen Querschnitt des aktuellen Repertoires des Blasorchesters des TSV Krainhagen geben – ganz nach seinem Motto: Wo Musik zum Erlebnis wird. Dirigent Roman Reckling wird zusätzlich unterhaltsam moderieren und Einiges an informativen Einblicken in die Stückeauswahl geben.

Karten gibt es ab sofort zum Preis von zwölf Euro in den bekannten Vorverkaufsstellen unserer Zeitung in Bückeburg, Rinteln und Stadthagen sowie bei dene Orchester-Musiker.




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige