weather-image
×

Forschungsprojekt des Portaner Gedenkstättenvereins widmet sich auch den Nammer Zwangsarbeitern

Das vergessene Lager

NAMMEN. Zwei weitere Gebäude des früheren Nammer Zwangsarbeiterlagers sind Geschichte. Bagger haben die beiden Häuser an der Ostlandstraße kürzlich dem Erdboden gleichgemacht. Nach dem Krieg waren in einem davon ein Kindergarten und die Mütterberatung untergebracht, im anderen die landwirtschaftliche Kreisberufsschule und später eine Hausmeisterwohnung.

veröffentlicht am 11.04.2021 um 14:22 Uhr
aktualisiert am 11.04.2021 um 16:30 Uhr

Autor:

Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige