weather-image
×

Bossel-Mannschaft der BSG Bückeburg holt Landesmeisterschaft

„Das war richtig knapp“

BÜCKEBURG. Erstmals seit Bestehen der BSG Bückeburg hat eine Bosselmannschaft den Titel eines Landesmeisters gewonnen. „Wir sind alle sehr stolz, das geschafft zu haben“, freut sich Klaus Böke über den Triumph. Jetzt werde intensiv für die Deutsche Meisterschaft im Oktober trainiert.

veröffentlicht am 10.06.2016 um 14:02 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 13:41 Uhr

Autor:

Es war ein Foto-Finish, dass die Bosselmannschaft der BSG hingelegt hat. Bis zum Schluss mussten die Vier zittern – Verfolger Nienburg blieb ihnen immer dicht auf den Fersen. Dass die Bückeburger zum Schluss einen Punkt mehr auf dem Konto hatten, führt Klaus Böke auf die Charakterstärke der Mannschaft zurück. „Wir sind eine sehr gute Gemeinschaft, in der jeder jeden anfeuert“, sagt der Spieler. Und betont: „Wir haben hier ein tolles Team.“

Dass es trotzdem ein hartes Stück Arbeit war, den Landesmeister-Pokal nach Bückeburg zu holen, lag vor allem an der starken Konkurrenz, bestehend aus Nienburg (Platz 2), Hameln (Platz 3) und Sögel 1 (Platz 4). Diese Mannschaften hätten es der BSG ziemlich schwer gemacht, gibt Böke zu. „Es war spannend bis zum letzten Spiel.“ In der Schlussabrechnung bot sich dann folgendes Bild: Bückeburg hat mit 22:10 Punkten gewonnen, vor Nienburg (der Heim-Mannschaft), Hameln und Sögel 1 mit jeweils 21:11 Punkten. „Wir haben uns sehr über diesen Erfolg gefreut“, erinnert sich Klaus Böke an die Siegerehrung. Damit habe das vierköpfige Team die erste Landesmeisterschaft im Bosseln für die BSG erreichen können.

Doch damit ist die Geschichte noch lange nicht zuende, im Grunde fängt sie jetzt erst richtig an. Da der Titel eines Landesmeisters zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft berechtigt, heißt es jetzt: üben, üben und nochmal üben. „Wir werden ab dem Sommer zweimal in der Woche üben – wir müssen uns intensiv auf die Deutsche Meisterschaft vorbereiten“, sagt Klaus Böke. Wie die Vier (Mannschaftsführer Dieter Bantin, Harald Bagats, Friedrich Giesemann und Klaus Böke) am Ende abschneiden werden? Böke prognostiziert einen Platz im Mittelfeld. „Wir werden jedenfalls unser bestes geben.“ Gutes Bosseln habe viel mit Geschick, aber auch mit Kraft und Taktik zu tun, erläutert Böke.

Wer die Bosselmannschaft der BSG in Aktion erleben möchte: Samstag, 11. Juni, wird ab 13 Uhr in der Kreissporthalle ein Bosselturnier für Vereinsmannschaften (aus der Region) stattfinden. Die Deutsche Meisterschaft beginnt am 22. Oktober in Kelsterbach.




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige