weather-image
×

Adolfinum-Förderverein unterstützt

Dem Namen reichlich Ehre gemacht

BÜCKEBURG. Der Förderverein des Gymnasiums Adolfinum hat auch im zurückliegenden Jahr seinem Namen reichlich Ehre gemacht und die Schule in vielfältiger Art und Weise unterstützt. Wie die Vorsitzende Maxie Böllert-Staunau und Kassenwart Daniel Nolte der in der Schul-Cafeteria tagenden Hauptversammlung erläuterten, schlug der Zuschuss zur Anschaffung eines Konzertflügels mit 7000 Euro am kräftigsten zu Buche.

veröffentlicht am 13.06.2016 um 11:58 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 13:22 Uhr

Das rund 40 000 Euro kostende Musikinstrument steht seit längerer Zeit auf der Wunschliste des Gymnasiums und soll in der zweiten Hälfte dieses Jahres gekauft und der Schülerschaft zur Verfügung gestellt werden. Ein ebenfalls beträchtlicher Betrag (rund 4100 Euro) wurde im Zusammenhang mit der Auflösung der Segelflug AG fällig. „Ohne diese außergewöhnliche Belastung hätten wir einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen können“, erklärte Schatzmeister Nolte. Nun weise der 2015er Etat bei Einnahmen von rund 16 500 Euro ein kleines Minus auf.

Der rund 450 Mitglieder zählende Verein engagierte sich zudem beim Kauf einer Fotoausstattung (2000 Euro) und eines Beamers für die Schülervertretung (500 Euro). Darüber hinaus ermöglichten die Förderer den Erwerb von Sonnenfinsternis-Brillen (900 Euro), Ringordnern (650 Euro) und Nähmaschinen (1000 Euro).

Für das laufende Jahr regte Schulleiter Michael Pavel, der das Wirken des Vereins in hohen Tönen lobte, den Ankauf gebrauchter Fahrräder für die Willkommensschüler an. Auf der aktuellen Wunschliste sind des Weiteren Gutscheine für besonderes Schüler-Engagement, Baumstammbänke und Dokumentenordner für die Fünftklässler zu deren Einschulung zu finden.

Während der turnusmäßig anstehenden Wahlen bestätigte die Versammlung Maxie Böllert-Staunau und Schriftführer Roland Karnbach in ihren Ämtern. Die Nachfolge des mit kritischen Anmerkungen - „der Vorstand hat noch einige Hausaufgaben zu erledigen“ - ausscheidenden Kassenwarts Daniel Nolte trat Stefan Heine an. Den Vorstand komplettiert Böllert-Staunaus Stellvertreter Hans-Günther Baron von Tiefenhausen, dessen Posten diesmal nicht zur Disposition stand.

Die Versammlung brachte überdies eine Satzungsänderung auf den Weg, die das bisherige Regelwerk konkretisiert.

Das rund 40 000 Euro kostende Musikinstrument steht seit längerer Zeit auf der Wunschliste des Gymnasiums und soll in der zweiten Hälfte dieses Jahres gekauft und der Schülerschaft zur Verfügung gestellt werden. Ein ebenfalls beträchtlicher Betrag (rund 4100 Euro) wurde im Zusammenhang mit der Auflösung der Segelflug AG fällig. „Ohne diese außergewöhnliche Belastung hätten wir einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen können“, erklärte Schatzmeister Nolte. Nun weise der 2015er Etat bei Einnahmen von rund 16 500 Euro ein kleines Minus auf.

Der rund 450 Mitglieder zählende Verein engagierte sich zudem beim Kauf einer Fotoausstattung (2000 Euro) und eines Beamers für die Schülervertretung (500 Euro). Darüber hinaus ermöglichten die Förderer den Erwerb von Sonnenfinsternis-Brillen (900 Euro), Ringordnern (650 Euro) und Nähmaschinen (1000 Euro).

Für das laufende Jahr regte Schulleiter Michael Pavel, der das Wirken des Vereins in hohen Tönen lobte, den Ankauf gebrauchter Fahrräder für die Willkommensschüler an. Auf der aktuellen Wunschliste sind des Weiteren Gutscheine für besonderes Schüler-Engagement, Baumstammbänke und Dokumentenordner für die Fünftklässler zu deren Einschulung zu finden.

Während der turnusmäßig anstehenden Wahlen bestätigte die Versammlung Maxie Böllert-Staunau und Schriftführer Roland Karnbach in ihren Ämtern. Die Nachfolge des mit kritischen Anmerkungen – „der Vorstand hat noch einige Hausaufgaben zu erledigen“ – ausscheidenden Kassenwarts Daniel Nolte trat Stefan Heine an. Den Vorstand komplettiert Böllert-Staunaus Stellvertreter Hans-Günther Baron von Tiefenhausen, dessen Posten diesmal nicht zur Disposition stand.

Die Versammlung brachte überdies eine Satzungsänderung auf den Weg, die das bisherige Regelwerk konkretisiert.




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige