weather-image
19°
×

Jahresbericht der neuen Wehrbeauftragten / Ausbildungssituation am IHTC wird aber nicht mehr thematisiert

Der NH90 bleibt das Sorgenkind auch in Bückeburg

BÜCKEBURG. Einmal mehr haben es die Heeresflieger in den Jahresbericht der Wehrbeauftragten des Deutschen Bundestages geschafft. In diesem Jahr rücken aber – einmal mehr – die Probleme rund um die Einsatzfähigkeit des Mittleren Transporthubschraubers NH90 in den Mittelpunkt. Keinerlei Erwähnung findet dagegen die noch in den vergangenen Jahren bemängelte Ausbildungssituation am Internationalen Hubschrauberausbildungszentrum, die der alte Wehrbeauftragte mit der Forderung umrissen hatte: „Es braucht mehr Flugstunden, das heißt mehr Fluglehrer und mehr einsatzbereite Hubschrauber.“ Mehr Flugstunden und mehr Fluglehrer scheint umgesetzt, werden im aktuellen Bericht nicht mehr aufgeführt, anders dagegen die Einsatzbereitschaft.

veröffentlicht am 24.02.2021 um 15:21 Uhr

4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige