weather-image
16°
×

Gemeinsame Online-Lesung von Ulrich Behmann und Alexander zu Schaumburg-Lippe

„Dezembertod“ – virtuell auf Frankfurter Buchmesse

BÜCKEBURG/FRANKFURT. Die internationale Publishing-Branche und Kulturbegeisterte auf der ganzen Welt freuen sich auf die Frankfurter Buchmesse. In dieser besonderen Zeit findet sie als „Special Edition“ in der Stadt statt – und erstmals auch mit einem umfangreichen Digitalangebot, das weltweit kostenlos von zu Hause aus nutzbar ist.

veröffentlicht am 13.10.2020 um 12:01 Uhr

Mit dabei auf der Frankfurter Buchmesse am digitalen Stand der Buchagentin Charlotte Zeiler (Agentur „Lesungen und mehr“, Kerpen): der Hamelner Krimi-Autor und Journalist Ulrich Behmann mit seinem neuesten Thriller „Dezembertod“. Gemeinsam mit seinem Freund Alexander zu Schaumburg-Lippe hat der Kriminalreporter in den Privatgemächern des Schlossherrn eine Online-Lesung der besonderen Art aufgenommen, die nun auch im digitalen Veranstaltungskatalog der Frankfurter Buchmesse verzeichnet ist. Behmann und Schaumburg-Lippe lesen auf Schloss Bückeburg abwechselnd in verschiedenen Zimmern aus dem von wahren Kriminalfällen inspirierten sowohl national als auch international viel beachteten Psychothriller „Dezembertod“, der in den CW Niemeyer-Buchverlagen erschienen ist. Behmanns Buchagentin Charlotte Zeiler wird am 14./15./16./17. und 18. Oktober fast immer an ihrem virtuellen Messestand online sein und für Fragen zur Verfügung stehen.


Darum geht’s in dem Kriminalroman: Auf der von einem Orkan aufgewühlten Nordsee wird ein Fischkutter von einer Riesenwelle verschluckt. Von der dreiköpfigen Besatzung fehlt jede Spur. Im Weserbergland und an der Küste geht ein sadistischer Psychopath auf die Jagd nach jungen Frauen. Er will seine Fantasien an ihnen ausleben, seinen Opfern beim Sterben zuschauen. Gefühle wie Mitleid und Schuld sind ihm fremd. Er kennt kein Erbarmen. Dieser Mann kann nur leben, wenn er tötet. Was haben das Schiffsunglück vor der ostfriesischen Küste und mehrere Frauenmorde im Weserbergland und an der Nordsee miteinander zu tun? Wird es Kriminalhauptkommissarin Herma van Dyck und ihrem Chef Kurt Brenner gelingen, den unheimlichen Serientäter zu fassen? Oder wird am Ende das Böse über das Gute siegen und die Jägerin zur Gejagten? Realität und Fiktion vermischen sich in diesem außergewöhnlichen Krimi zu einem ganz neuen Fall.


Dezembertod, Ulrich Behmann, 448 Seiten, Klappenbroschur, ISBN 978-3-8271-9505-0. Erhältlich in jeder Buchhandlung und in den Geschäftsstellen der Schaumburg-Lippischen Landes-Zeitung in Bückeburg und der Schaumburger Zeitung in Rinteln.

https://catalog.services.book-fair.com/de/veranstaltungen/tagesuebersicht/veranstaltung/eventcalendar_controller/Eventcalendar/eventcalendar_action/detail/eventcalendar_objID/578/




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige